Zum Hauptinhalt springen

Sonderbauwerke

Im Mitteleuropäischen Raum kommt der kathodische Korrosionsschutz vorwiegend bei der Instandsetzung von Verkehrsbauten, wie Brücken und Parkgaragen, zur Anwendung. Grundsätzlich lassen sich jedoch alle Arten von Bauwerken, deren Bewehrung einer Chloridbelastung ausgesetzt ist, mit kathodischem Korrosionsschutz schützen.

In Klimazonen, wo besonders aggressive Umgebungsbedingungen vorherrschen (Meeresnähe, im Saudi Arabischen Raum,.. ), aber auch im mitteleuropäischen Bereich wird der kathodische Korrosionsschutz als präventive Maßnahme bereits im Neubau angewendet und verhindert damit von Anbeginn ein Korrodieren der Bewehrung. Der Geschäftsbereich V&C ist seit vielen Jahren auf dem Gebiet des präventiven kathodischen Korrosionsschutzes tätig und verfügt über umfassende Projekterfahrung.

Mit dem präventiven Schutz von Industrieanlagen und Kühltürmen in Saudi Arabien und den ersten Parkgaragen mit präventivem Korrosionsschutz in Deutschland hat sich V&C hier einen besonderen Namen gemacht.

Folgende Sonderbauwerke und Objekte mit präventivem Korrosionsschutz befinden sich im Leistungsportfolio von V&C:

  • Hafenanlagen
  • Spundwände
  • Schleusen
  • Kondensatoren
  • Bohrlochverohrungen
  • Löschbrücken
  • Offshore
  •  | Drucken
to top